Über Liese-Lotte

Gern möchten wir an dieser Stelle das Unternehmen Liese-Lotte Naturmode vorstellen. Katja Krieglstein (Inhaberin) beantwortet dazu die Fragen von Menschenfotografin Lena Reiner am 25. März 2014:

 

Naturmode – wie bist du darauf gekommen?

Fast unglaublich: Sogar noch heute wird Naturmode mit Bekleidung in Form von Kartoffelsäcken assoziiert. Seit 2006 treten wir mit Liese-Lotte Naturmode den Gegenbeweis an: Mit tragbarer Mode für die ganze Familie, die alle ökologischen Ansprüche erfüllt. Bereits in den 1990er Jahren sind wir selbst aus Überzeugung zur Naturbekleidung gekommen – auch unsere 3 Kinder tragen von Geburt an Naturbekleidung - und finden es toll.

 

Wie muss Mode für dich sein?

Mode muss frech, individuell, vielseitig kombinierbar, bequem, schmeichelnd auf der Haut und natürlich unter fairen Arbeitsbedingungen ökologisch einwandfrei produziert und gehandelt sein.

 

Was war zuerst: Laden oder Onlineshop und wieso?

Begonnen haben wir 2006 als kleiner Familienbetrieb mit einem Onlineshop mit nur 12 Produkten und täglich ungefähr 20 Besuchern. Damals standen wir im Internet mit unseren Produkten neben Deutschlands großen Naturmode-Versandhäusern fast allein auf weiter Flur. Ständig wurde seitdem das Sortiment auf über 1000 Artikel mit einer breiten Palette an Naturbekleidungslabeln weiter ausgebaut. Bei Verkauf und Präsentation auf Öko- und Naturmärkten im Raum Chemnitz haben wir sehr viel positive Resonanz erhalten, so dass wir 2008 ein sehr kleines Ladengeschäft auf dem Chemnitzer Kaßberg eröffnet haben. Nicht zuletzt wird die persönliche Beratung in privater Atmosphäre von unseren Kunden sehr geschätzt. Mit größerer Verkaufsfläche wurde am 3. April 2014 unser neuer Naturmodestore in Chemnitz ebenfalls wieder auf dem Chemnitzer Kaßberg eröffnet.

 

Wieso Liese-Lotte ?

Die Namensfindung begann bereits 2005 mit dem einfachen Slogan „Natürlich angezogen“. Zunächst war geplant, Naturbekleidung ausschließlich für Damen und Mädchen zu verkaufen. Daher steht LIESE für kleine Lieschen sprich Mädchen und LOTTE stellvertretend für Damen. Mittlerweile wurde unser Sortiment um ökologische Mode für Männer, Naturbekleidung für Babys, Spielwaren aus Naturmaterialien und ausgewählte Kinderbücher ergänzt.

 

Das ist die größte Herausforderung, wenn es um nachhaltige Mode geht?

Mit Nachhaltigkeit schmückt sich dieser Tage jede Branche. Mit nachhaltiger Mode geht es um das Zurückfinden zur regional produzierten, qualitativ hochwertigen Bekleidung - weg vom schnellen Wegwerfen und Neukaufen. Jeder Käufer sollte ein Bewusstsein für die Wertigkeit und Qualität eines Produktes auch in Zusammenhang mit unserer Umwelt entwickeln.

 

Hat sich da in den letzten Jahren etwas verändert?

Neuartige Produkte und Materialien haben die letzten Jahre Einzug in die Naturbekleidungsbranche gehalten. Dazu gehören Stoffe mit einem Anteil Polyester aus recycelten PET-Flaschen, die Verwendung von Bananen- oder Bambusfasern oder Schuhsohlen aus alten Autoreifen. Ein weiterer Trend sind verschiedene Formen von Tauschbörsen für getragene Kleidung.

Zuletzt angesehen